Back to top
Share

Pamela Rosenkranz: Alles echt!

Pamela Rosenkranz
Group show
Kunstmuseum Luzern
29 February – 22 November 2020

Das Thema der Imitation und Kopie ist so alt, wie die Kunst selbst. Von der Antike bis ins 19. Jahrhundert strebte die Kunst eine möglichst genaue Imitation der äusseren Natur an. Seit der Moderne macht sich die Kunst immer mehr selbst zum Thema. Kunst als Referenz oder Zitat ist seit Marcel Duchamps berühmtem Readymade eine künstlerische Strategie.
Im Akkord arbeiten Meisterfälscher für reiche Sammlerinnen und Auftraggeber, die doch lieber einen kopierten «Leonardo Da Vinci» zu Hause hängen haben, als ein Original einer weniger bekannten Künstlerin. Denn 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers ist das Erstellen einer Kopie legal. Übrigens verfügt auch das Kunstmuseum Luzern über die wohl meist kopierte Ikone der Kunstgeschichte überhaupt: eine hauseigene Mona Lisa.
Diesen Phänomenen der Imitation, Nachahmung, Kopie und Wiederholung soll im Kontext der Sammlungspräsentation nachgespürt werden. Zusätzliche Leihgaben ergänzen und vertiefen die Auslegeordnung.

 

 

Image:

Pamela Rosenkranz

Alien Blue Window, 2018

Lighttex, LED, anodized frame, remote control

100 x 30 cm (39 3/8 x 11 3/4 in)

Photo credits: Stefan Altenburger

Contact gallery for


General Contact

contact@karmainternational.ch

Karolina Dankow

karolina@karmainternational.ch

Marina Olsen

marina@karmainternational.ch